Interview

Autoreninterview mit Kate Dark

Werbung (unbezahlte Kooperation) In diesem Beitrag lernst du die Self-Publisher Autorin Kate Dark kennen, die im Juni 2019 ihren Roman “Blackwood Obsession – Du bist mein” veröffentlicht hat. Der Schwerpunkt dieses Beitrags ist die Vorstellung der Autorin und ihrer Arbeit.

Erzähl uns Etwas über dich!

Hallo, ich bin Kate und wurde an der schönen Ostseeküste geboren, wo ich auch heute noch mit meiner Familie lebe. Obwohl ich durch und durch Küstenkind bin, schlägt mein Herz für die Berge. In den schottischen Highlands fühle mich genauso Zuhause wie im restlichen Schottland. Meine Geschichten handeln von Frauen, Männern und der großen Liebe – nur ein bisschen schmutziger, gemischt mit einer Prise Spannung und Tod.

Erzähl uns was über deinen Roman!

Lucas wird undercover in seine ehemalige Heimat Blackwood geschickt, um einen Serienmord aufzuklären. In den letzten zehn Jahren war er nie länger als ein paar Tage am Stück in der Heimat, da seine große Liebe Sadie ihm das Herz gebrochen hat und er es nicht in ihrer Nähe aushält. Mit der Zeit nähern sie sich wieder an und das alte Feuer zwischen ihnen entfacht von Neuem. Während Sadie noch nicht weiß, ob sie ihm vertrauen kann, ist Lucas ihr längst hoffnungslos verfallen. Jemand setzt alles daran, die beiden zu trennen, um Sadie ganz allein zu besitzen, und dafür mordet er nicht zum ersten Mal. 

Wieso schreibst du gerade in diesem Genre? Könntest du dir auch vorstellen, in einem anderen Genre zu schreiben?

Ich mag die düstere Atmosphäre. Reine Liebesromane sind nichts für mich, ich brauche zwischendurch Spannung. Ich schreibe noch in dem Genre Krimi, aber wer weiß, vielleicht kommt ja noch mal etwas Neues dazu?

Wie bist du auf die Idee für dein Buch gekommen?

Mich faszinierte die Idee eines Serienmörders, der über Jahre mit den Morden an Frauen davonkommt und was seine Beweggründe dafür sein könnten. Ich mag die Abgründe, die in den Menschen lauern und sich auf verschiedene Weisen äußern können. 

Auch Sadie, die eine starke Persönlichkeit hat, muss mit einem Stalker klarkommen. Jemand, der in ihre private Zone eindringt und sie an den Rand des Wahnsinns treibt. Wie geht sie damit um? Zweifelt sie an sich? Gibt es ihn überhaupt oder wird sie einfach verrückt? 

Bei jeder neuen Geschichte überlege ich, was mich selbst interessiert und fasziniert. Das versuche ich so umzusetzen.

Wann hast du mit dem Schreiben angefangen? Und wie lange hast du an deinem Roman geschrieben?

2011 habe ich mit dem Schreiben angefangen, erst nur Fanfiktions und aufgrund der positiven Rückmeldungen, habe ich mich eigenen Projekten gewidmet. Ich kann gar nicht so genau sagen, wie lange ich an »Blackwood Obsession – Du bist Mein« gearbeitet habe. Es waren auf jeden Fall ein paar Jahre, da ich es zwischendurch immer wieder weggelegt und etwas Neues begonnen habe.

Wer ist dein größter Unterstützer in Bezug auf deine Karriere als Autorin?

Ich glaube, das ist meine Familie. Ohne die Unterstützung meines Mannes wäre es mir gar nicht möglich, an meinen Büchern zu arbeiten. Wenn ich arbeite, unternimmt mein Mann etwas mit unserem Sohn, damit ich Ruhe habe.

Was war deine Motivation mit dem Schreiben anzufangen?

Ich glaube, es war die Frage, ob ich es kann. Bei Fanfiktions war es noch relativ einfach. Du hast eine bereits geschaffene Welt mit fertigen Charakteren. Du brauchtest also nur noch eine Idee zum Umsetzen. Bei eigenen Projekten fängst du bei Null an. Das ist ein ganz anderer Schwierigkeitsgrad.

War dir von Anfang an klar, dass du deinen Roman veröffentlichen möchtest? Oder hast du dich im Verlauf des Schreibens dazu entschieden?

Als der Roman fertig war, habe ich ihn an verschiedene Testleser geschickt, um mir ein Bild zu machen. Kann man das veröffentlichen? Gibt es Leser, die das mögen? Ich war sehr verunsichert. Es kam fast durchweg positives Feedback, was mich darin bestärkt hat, das Buch in die Welt zu lassen. 

Allerdings hat es bis dahin noch mal ein Jahr gedauert, bis ich mich getraut habe, es einer Literaturagentur vorzustellen. Und dann ging alles wirklich sehr schnell. 

Hast du noch weitere Romane bereits geschrieben oder vielleicht noch in Arbeit?

Im Februar erschien mein Krimi »Kalter Verrat«. Jetzt im Juli erscheint der erste Teil meiner Dilogie »Sinner City – King of my Heart«, Anfang 2021 erscheint der zweite Teil. In Arbeit habe ich immer mehrere Projekte. Es fällt mir schwer, mich nur auf eins zu konzentrieren.

Hast du ein paar Tipps für Hobbyschreiber oder zukünftige Autoren? 

Lasst euch nicht verunsichern. Arbeitet beständig an euren Romanen. Achtet genau darauf, wem ihr euer Buchbaby anvertraut. 

Selfpublisher oder Verlag? Welcher wäre dein Wunschverlag?

Meine Bücher erscheinen in verschiedenen Verlagen. Aber wer weiß, wohin mich mein Weg mal führen wird? 

Kann man in deinem Buch viele deiner eigenen Charaktereigenschaften wiederfinden?

Ich glaube jede meiner Figuren hat – bewusst oder unbewusst – eine Eigenart von mir mitbekommen. 

Von der Idee bis zum fertigen Buch – wie ist der Ablauf?

Das kann ich pauschal gar nicht sagen. »Blackwood Obsession – Du bist Mein« hat Jahre gedauert, »Kalter Verrat« hingegen von der Idee bis zum Abgabetermin beim Verlag 9 Monate.  »Sinner City – King of my Heart« lag sogar noch unter den 9 Monaten. Aber ich muss auch gestehen, dass Savior und Abby, die Hauptprotagonisten, sehr gesprächig waren und es mir wirklich leicht gemacht haben. Es kommt immer drauf an, wie die Ideen fließen und ich die Zeit zum Schreiben finde. Bis das Buch jedoch auf dem Markt ist, vergehen auch noch mal ein paar Monate – Lektorat, Korrektorat, Cover, Marketingplanung – das alles kostet Zeit. 

Hat dich dieses Interview mit der Autorin neugierig auf “Blackwood Obsession” oder eines ihrer anderen Romane gemacht? Dann schau doch einfach mal bei Facebook, Instagram oder Amazon vorbei! Natürlich kannst du dich auch direkt auf ihrer Autorenseite umsehen – einfach HIER! klicken. Oder hast du selbst vielleicht noch Fragen an die Autorin? Dann schreib sie gerne an, sie beantwortet bestimmt gerne deine Fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.